Samstag, 1. Februar 2014

Arte-Magazin mit Comichelden in Strumpfhosen

Diesen Monat mit einem Blickfang für Comicfans: das neue Programmmagazin des Fernsehsenders Arte! Auf dem Titelbild dieser Comicheld, auf dessen Namen ich gerade nicht komme. Drin ein 6-seitiger Bericht mit Steckbriefen zehn legendärer US-amerikanischer Superhelden. Es sind aus den dreißiger Jahren Superman und Batman, aus den Vierzigern Wundergirl und Captain America, aus den Sechzigern die unglaubliche Spinne, der gewaltige Hulk und der Eiserne, aus den Siebzigern Luke Cage (der erste schwarze Comicheld mit eigener Serie), aus den Achtzigern Rorschach und aus den Neunzigern Spawn. Ja, ich habe hier nach Möglichkeit die deutschen Heldennamen genannt, die ich einfach knorke finde.

Das Ganze wirbt für die 3-teilige Dokureihe „Superheroes“ über den Aufstieg der amerikanischen Comicindustrie von der Anfangszeit nach der Weltwirtschaftskrise der dreißiger Jahre bis in die Popkultur des einundzwanzigsten Jahrhunderts. Der erste Teil läuft heute um 22:00 unter dem Titel „Kampf für die Wahrheit“, die weiteren folgen jeweils samstags auf Arte. Die Sendungen dürften jeweils sieben Tage lang in der Arte-Mediathek abrufbar sein. Da werde ich sie mir auf jeden Fall angucken! Zur Reihe ist in englischer Sprache auch ein 300-seitiges Begleitbuch erschienen. Bei Amazon kann man sich einige Seiten in der Vorschau ansehen.

Weiter hinten im Arte-Programmheft ist noch ein Artikel über den Stummfilm DAS CABINET DES DR. CALIGARI, über den ich bekanntlich mal ein dickes Buch geschrieben habe. Er wird im Rahmen der Berlinale am 9. Februar in neu restaurierter Fassung wieder aufgeführt, drei Tage später ist er auch auf Arte zu sehen. News zur Berlinale-Aufführung und zur Fernsehsendung entnehmt ihr am besten dieser Facebook-Präsenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden zurzeit vor Veröffentlichung gecheckt und in der Regel innerhalb weniger Stunden freigeschaltet.