Samstag, 7. Dezember 2013

Mein erstes Zack

1972 warf der Koralle-Verlag das erste ZACK-Heft auf den Markt, da war ich noch zu klein dafür (Kindergarten). Fünf Jahre später rutschte ich in die relevante Zielgruppe, da waren inzwischen etwa zweihundert Ausgaben erschienen. Ich konnte also eine Menge nachholen durch Kauf auf Flohmärkten, als es sie noch gab: diese großen wunderbaren samstäglichen Veranstaltungen, auf denen Jugendliche ihre Decken ausbreiteten und ausgelesene Comichefte zurück in ein paar Groschen verwandelten. Da strichen wir (die Käufer) teilweise schon früh morgens herum, damit die guten Sachen nicht schon weg waren. Und am Nachmittag kehrten wir dann mit unseren Fängen nach Hause zurück, zum Beispiel KOBRA-, PERRY- oder ZACK-Heften. Später arbeitete ich auch mit Listen, um Lücken in der Sammlung zu füllen. Denn oft kannte ich, sagen wir, den zweiten und vierten Teil einer Fortsetzungsgeschichte und wollte wissen, was dazwischen geschehen war, oder wie die Geschichte endete, oder wie sie angefangen hatte.

Im Dezember 1977 entschied ich mich mit dieser Ausgabe, regelmäßig das brandneue ZACK-Heft am Kiosk zu kaufen, das kostete alle vierzehn Tage zwei Mark fuffzig. Darin gab es „die großen Abenteuer unserer Zeit“: Geschichten von Fliegern, Rennfahrern, Abenteurern und Detektiven, meist Lizenzserien franko-belgischer Comics. In diesem Fall war es ein britisch-spanisches Produkt, das mich angezogen hatte: Die Adaption der neuen englischen Weltraumserie MONDBASIS ALPHA 1, die wenige Monate zuvor im deutschen Fernsehen angelaufen war. Die Zeichnungen dazu stammten von dem Spanier José Cardona, der die Figuren und Raumschiffe sehr originalgetreu rüberbrachte. Die Geschichten waren meist Adaptionen von Serien-Episoden, auch solcher, die in Deutschland noch nicht oder gar nicht gelaufen waren. So enthielt dieses Heft eine Monster-Episode, die wegen zu starker Horrorelemente im deutschen Fernsehen lieber gar nicht erst ausgestrahlt worden war.

Auch der Rest des Heftes war voller MONDBASIS ALPHA 1: Auf S. 3 gab es ein Tütchen mit Panini-Sammelbildern für das große MONDBASIS-Sammelalbum, auf S. 16 ein Gewinnspiel mit Werbung für einen „Adler“-Modellbausatz und das erste Fotobuch zur Fernsehserie – alles Produkte, die ich damals kaufte. Auf S. 40 wurden noch „die Rangabzeichen der Alpha-1-Besatzung“ erklärt: Die „Adler“-Piloten trugen einen Ärmelstreifen in Orange, die Computeranalytiker einen gelben usw.

Und dann las ich natürlich die anderen Comics im Heft: Für die ANDY-MORGAN-Geschichte „Ein Himmelfahrtskommando“ habe ich mich nicht so sehr interessiert, sie war schon zu weit fortgeschritten und zu komplex. Aber 1978 las ich dann mit Begeisterung die Folgegeschichte „Teuflischer Anschlag“. DAN COOPER begann gerade in diesem Heft mit dem Agententhriller „Die Affäre Minos“, da wollte ich natürlich wissen, wie es weitergeht! Die MICHEL-VAILLANT-Geschichte „Die jungen Wölfe“ dagegen spielte ganz im Rennfahrer-Milieu. Und auch LUCKY LUKE war vertreten mit „Die Daltons werden solide“. Ein paar Monate später sah ich im Kino „Lucky Luke – Sein größter Trick“.

Irgendwie passte in den Jahren 1977/78 alles gut zusammen.

Kommentare:

Michael Vogt hat gesagt…

"Alpha 1" war eine klasse Serie, sowohl im TV als auch in ZACK. Danke, dass Du mich daran erinnert hast. :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Olaf,
ich suche schon seit einiger Zeit eine bestimmte Ausgabe von Zack die wohl so um '76 anwärts herrausgekommen sein muss. Dabei geht es speziell um eine Geschichte die auf einem fremden Planeten spielt und Ungeheuer mit knubbelartigen Auswüchsen auf ihren Köpfen beinhaltet. Diese Wesen (soweit ich mich erinnern kann) haben braune Haut. Viel mehr weiss ich nicht, aber wenn Du eine Idee hast welche Ausgabe das sein kann, dann bitte melden bei tod1971@gmx.co.uk.

Vielen Dank im Vorraus..:)

Olaf Brill hat gesagt…

Hm. Vielleicht kann hier jemand helfen. Check doch mal folgende SF-Serien, die in ZACK erschienen sind. Vielleicht erkennst du den Zeichenstil:

Andrax (1 einzige Story in 6/76)
Bob Morane (1976/77)
Dany Futuro (1972-74)
David Walker (1978-80)
Enterprise (1972-76)
Luc Orient (1972-79)
Mondbasis Alpha 1 (1977/78)
Sigma Gigantic (1979/80)
Valerian (1973/74)

Habe ich etwas vergessen?

Anonym hat gesagt…

Hallo nochmal,
ich habe nun mal alles angeschaut, vom Zeichenstil her käme Andrax in Frage aber ich kann kaum etwas darüber finden. Nach 35+ Jahren hat mein Gedächtnis dann auch nicht mehr viel zu bieten, Schluchz!

Einen Versuch war's aber Wert, danke für's Helfen...

?8-)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden zurzeit vor Veröffentlichung gecheckt und in der Regel innerhalb weniger Stunden freigeschaltet.