Donnerstag, 24. Oktober 2013

Cooler Fund: Selbstgebasteltes Lucky-Luke-Album aus den Siebzigern

Hat jemand noch die Comichefte, die er als Kind besessen hat? Von meinen haben wenig überlebt: Sie wurden zerlesen, auseinandergerissen, Poster aufgehängt, Bilder rausgeschnitten und später irgendwann weggeschmissen. Noch später habe ich viele davon dann wiedergekauft, aus Nostalgie bevorzugt in genau der Ausgabe, die ich früher besessen habe, jedoch wenn möglich in hervorragendem Erhaltungszustand. Hat meist ein Schweinegeld gekostet.

Einige der zerschlissenen Schätze haben jedoch sogar bei mir die Jahrzehnte überdauert. Hier ist ein LUCKY-LUKE-Band vom Ende der siebziger Jahre, aber einer, den ich wohl als 12-Jähriger selbst montiert habe:

Ich habe damals offenbar die ZACK-Hefte, in denen die LUCKY-LUKE-Geschichte „Auch Opas schießen scharf“ enthalten war, auseinandergerissen und zu einem Album zusammengefügt, das es in Deutschland noch nicht gab. Vorder- und Rückseite, auf eine alte Schulmappe geklebt, habe ich selber gezeichnet, nach dem Vorbild eines ZACK-Titelbildes und dem Muster der LUCKY-LUKE-Alben. Stark, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden zurzeit vor Veröffentlichung gecheckt und in der Regel innerhalb weniger Stunden freigeschaltet.